Ihr Konstruktionsdienstleister für den

Maschinen-, Sondermaschinen-, Formenbau und der Additiven Fertigung!

3-D Universe Blog

Der 3-D Universe Blog, informiert Sie regelmäßig zu den Themen Maschinenbau, 3-D Druck, Messen, usw. Bleiben Sie am Ball und informieren Sie sich.

2019-08-12

3-D Druck Dialog zwischen 3-D Universe der IHK Ulm und der Firma Burgmaier Technologies

Am 1. August 2019 wurde ich von der Frau Schmitt (IHK Ulm) zu einem 3-D Druck Dialog bei der Firma Burgmaier, vertreten durch Herrn Krauß eingeladen. Ich war sehr gespannt was mich dort erwartet und welche Gespräche wir führen werden. Doch wer ist die Firma Burgmaier?
Die Firma Burgmaier Technologies GmbH + Co KG (www.burgmaier.com) mit dem Hauptsitz in Allmendingen bei Ehingen, stellt Präzisionsteile für die Automobilbranche her. Statistisch gesehen, stecken in jedem europäischen Automobil fünf Teile der Firma Burgmaier Technologies. Diese werden auf ca. 250 Maschinen in vier Standorten, produziert. Zwei in Deutschland, sowie der Slowakei und in Frankreich mit je einem Standort. Dort werden zusammen ca. 750 Mitarbeiter beschäftigt. Seit 1995 wird das Unternehmen von Karl-Hugo Schick, dem Enkel des Firmengründers Hugo Burgmaier, der das Unternehmen im Jahre 1931 gründete, geleitet.
Herr Krauß, der bei der Firma Burgmaier Leiter der Additive Manufacturing Abteilung ist, nahm sich Zeit und beantwortet unsere Fragen und gab wichtige Impulse für den in Zukunft statt findenden Weiterbildungskurs: Fachkraft 3-D Druck IHK, den ich als Referent begleiten werde.
Herr Krauß führte uns zu Beginn durch die „subtraktive Fertigung“ der Firma Burgmaier und gab uns Einblicke in das Leistungsspektrum. Zum einen war ich hiervon schon sehr begeistert, welch Maschinenvielfalt dort anzufinden ist und mit welcher Sorgfalt hier mit den fertigen Bauteilen umgegangen wird. Zudem war auch interessant zu sehen, welche Kontrollmechanismen nach der Fertigung der Bauteile stattfinden. Generell war die gesamte Firma sehr aufgeräumt und strukturiert. Das Ziel des Rundgangs war dann der Bereich der Additiven Fertigung. Prinzipiell waren es drei Räume. Der erste Raum beinhaltete den Fertigungsbereich, der zweite Raum ist ein Präsentations- bzw. auch Gruppenarbeitsraum und zu guter letzt eine Konstruktion in der zwei Applikationsingenieure tätig sind. Im Bereich der Fertigung stand eine Maschine, Baureihe SLM 280 2.0 der Firma SLM-Solutions mit allen nötigen Zusatzmaschinen sowie einem Materiallager für die zu verarbeitenden Rohstoffe. Die Maschine SLM 280 arbeitet mit zwei Lasern, die kurzum erklärt, Metallpulver aufschmilzt und so ein festes Modell entstehen lässt.
Der Bereich war vorbildlich mit allen erdenklichen Mitteln geschützt und wirkte durchdacht! Im Präsentationsraum waren einige tolle Exponate aus dem 3-D Drucker zu finden. Von filigran bis Stabil war alles zu sehen. Der Raum an sich, hätte man auch locker in einem Szene Startup vorfinden können. Dies empfand ich als sehr angenehm und erfrischend.
Nach einem lockeren Empfangsgespräch und dem obligatorischen Kaffee ging es gleich zur Sache. Meine erste Frage, die mich wirklich brennend interessierte war: Wer trieb die Einführung des AM-Bereiches voran? Mitarbeiter oder Chef? Herr Krauß fügte recht schnell ohne Umschweife an, dass beide dafür verantwortlich waren. Zum einen suchte man einen weiteren Geschäftsbereich und zum anderen konnte man sich dem nahenden Trend nicht entziehen! Nach einigen Konzepten und Abwägungen konnte man sich recht schnell gemeinsam für den Bereich der AM einigen. Seither wurde viel Manneskraft und natürlich auch einiges an Geld in den Aufbau gesteckt. Eine weitere Frage war zum Beispiel: Wie haben die Mitarbeiter, vor allem aus den Hauptgeschäftsfeldern, den neuen Bereich angenommen? Herr Krauß konnte uns einige positive aber natürlich auch negative Stimmen nennen. Jedoch wird der neue Bereich in der Regel gut angenommen und auch dem ein oder anderen konnte mit kleinen Verbesserungen oder Helferlein die Arbeitsbedingungen erleichtert werden. Dies schafft natürlich Akzeptanz und bringt auch einen effizienten Nutzen, den die Mitarbeiter auch spüren.
Für die Zukunft hofft Herr Krauß natürlich, dass das neue Geschäftsfeld gut bei den Kunden angenommen wird. Zudem merkte Herr Krauß an, dass er nicht nur auf Kunden aus dem Bereich der Automotiv hofft, sondern Sie wollen Ansprechpartner für jegliche Branchen sein.
Im Bezug zu dem stattfindenden Weiterbildungskurs, gab Herr Krauß an, dass er die Themenbereiche gut gewählt findet! Eine Übersicht der Verfahren, Materialien sowie den Anwendungsfällen hält er als essenziell und denkt, dass sich das auch für die Teilnehmer lohnen wird. Auch den zeitlichen Umfang kann er durchaus so unterschreiben, um einen guten Einblick in die Materie zu erhalten. Auf die Frage hin, ob die Firma Burgmaier uns dahingehend unterstützen möchte, gab er uns eine 100%ige Zusage und das erste Gespräche laufen. Somit können alle Teilnehmer gespannt sein, was wir Ihnen diesbezüglich vorbereitet haben.
Doch auch Frau Schmitt hat eine Aufgabe mitbekommen, denn Herr Krauß merkte an, dass in der Region der „3-D Druck“ doch noch sehr stiefmütterlich behandelt wird. Wir konnten so einige Impulse für die IHK Ulm mitgeben, um evtl. dahingehend ein Forum für dieses Thema zu entwickeln.
Ich bin gespannt in wie fern sich dies umsetzten lässt und wie die IHK Ulm darauf eingehen wird.
Wie ich finde, ein guter Punkt, um zum Ende zu kommen. Nach der obligatorischen Visitenkarten Tauschaktion wurden wir zum Ausgang begleitet und verabschiedet.
Mein Fazit zu diesem Nachmittag ist recht positiv. Man merkt generell, dass das Thema 3-D Druck, bei der Industrie angekommen ist, jedoch auch noch einige Probleme und Hindernisse zu bewältigen sind, um so wirtschaftlich und auch zukunftsweisend aufgestellt zu sein. Generell denke ich aber, dass die Firma Burgmaier Ihre Hausaufgaben gemacht hat und ein guter Partner für viele Interessierte sein kann! Ich hoffe auf ein baldiges und produktives Wiedersehen!
Grüße
Nicolai Schubert
Inhaber
3-D Universe

IHK Ulm
Olgastraße 95 – 101
89073 Ulm
Tel.: +49 731 1730
www.ulm.ihk24.de

Burgmaier Technologies GmbH + Co KG
Hauptstraße 100 – 106
89604 Allmendingen
Tel.: +49 7391 / 5007-0
www.burgmaier.com

Admin - 03:41:47 @ 3-D Druck | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.